Sonntag, 13. Oktober 2019

Wir haben natürlich nicht nur Spenden bekommen, wir haben auch unsere Gruppenstunden nicht vernachlässigt.Ein kleiner Junge kam in die Smily Kids Gruppe, er war immer und immer wieder von seiner Mutter enttäuscht worden. Als wir zusammen sprachen meinte ich, dass man Wut auch malen könne. Zuerst sagte er, er wüsste nicht wie, aber nach längerem Nachdenken sagte er: " Ich weiß jetzt, wie ich die Wut und die Enttäuschung malen kann,- ich male ein gebrochenes Herz!" Er malte es und noch heute bekomme ich eine Gänsehaut, wenn ich daran denke.
Als ich dieses Bild sah, erinnerte ich mich wieder an den kleinen Jungen, dessen Mutter einfach nicht aufhören konnte zu trinken.......

Keine Kommentare:

Kommentar posten