Sonntag, 28. Oktober 2018

Im September haben wir nach dem Reden kleine Drachen gebastelt. Die Stunde war wieder vollgepackt mit Ängsten..weil es um erneute Rückfälle ging. Das sollten die Betroffenen wirklich mal hören...sie sollten hören, was das mit ihren Kindern macht. Aus diesem Grund haben wir jetzt im Oktober einen Notfallplan erstellt. Meine Kontaktdaten und einige wichtigen Ansprechpartner wurden auf den Notfallplan geschrieben und alles in eine kleine Mappe getan. Ich denke...das hilft den Kindern ein gutes Stück weiter..Sie wissen, dass sie nicht alleine sind. Am 17. November ist wieder Kindergruppe und am 20.11. ist Tag der Kinderrechte. An diesem Tag möchten auch wir mal wieder unserer Rechte vorstellen.

Samstag, 11. August 2018

Am 21.Juli hatten wir Gruppe und haben sie mit den Erwachsenen zusammen gelegt. Es wurde ein sehr interessanter Nachmittag. Ich bat alle, der Reihe nach zu erzählen, was sie an Negativen und dann an Positiven erlebt haben.Die Kinder erzählten von der Schule, ihren Zeugnissen und freuten sich einfach auf ein paar Wochen Schulfrei. Eigentlich wollten wir heute über Mobbing sprechen, stellten es aber bis zum nächsten Mal zurück. Als die Eltern dran waren, war es richtig still und die Kinder hörten aufmerksam zu. Mich wunderte es überhaupt, dass sie auch ihre Probleme anschnitten, obwohl die Kinder dabei waren. Aber hier habe ich gemerkt, dass wir wirklich eine Gemeinschaft sind und alle im gleichen Boot sitzen. Herzlichen Dank an euch ALLE. Möchte nur kurz auf die nächste Gruppenstunde hinweisen....18.08. um 14 Uhr in Altenhundem. Ich freu mich auf euch.

Mittwoch, 27. Juni 2018

In der letzten Gruppenstunde am 14.Juni hatte Andre für uns eine Hütte gemietet. Dort haben wir gegrillt und einen gemütlichen Nachmittag verbracht. Mit den Kindern habe ich aber vorher eine Redestunde gehabt, weil ich es sehr wichtig fand und auch 3 neue Kinder dazu kamen. Mutter ist noch in der Therapie und wir unterhielten uns über alles MÖGLICHE. Die Ängste, aber auch über das Schöne, dass die Mutter sich verändert habe und sie ganz viel Vertrauen hätten, dass jetzt alles viel besser wird. Dann ging es um Mobbing. Fast jedes Kind wird oder wurde gemobbt. Dieses Thema haben wir auf nächstes Mal verschoben, denn für heute sollten die Kinder mit ihren Eltern einfach mal fröhlich sein. Doch ja,- ein wunderschöner Nachmittag- bei herrlichem Wetter- ist uns gelungen. Danke allen Helfern. Bitte vergesst unsere nächste Gruppenstunde nicht, sie ist am 21.Juli um 14 Uhr in Altenhundem. Bis dahin bleibt gesund und schöne Ferien euch ALLEN.

Montag, 16. April 2018

Unsere Gruppenstunde im April müssen wir leider ausfallen lassen. Im März hatten wir 5 neue Kinder, die mit ihrer Mutter kamen. Sie fanden sofort Anschluss und erzählten aus ihrem Leben, das schon ganz schön heftig war. Dann sprachen wir über unsere Freizeit 2019, Haus ist gebucht und alle freuen sich schon darauf. Später kam Mladenka Fuhlen und brachte uns das Bastelpaket und Blöcke für jedes Kind, das eine liebe Spenderin an sie geschickt hatte. Herzlichen Dank!!! Große Freude bei den Kindern. Unsere nächste Gruppe in Altenhundem ist wieder am 5.Mai um 14 Uhr. Bleibt gesund bis dahin.

Sonntag, 25. Februar 2018

Hier ist noch ein Bild von unserem Infotag. Julia Duwe von der Caritas Suchtberatung und Christa Gattwinkel vom Kreuzbund-Smily Kids-Gruppe
Im Februar ist in unserer Gruppe eine Menge passiert. Erst einmal unsere Gruppenstunde. Über die Hälfte der Kinder und Eltern fehlten, aber trotzdem hatten wir sehr gute Gespräche. Es ging mal wieder um einen Rückfall. Die Kinder waren sehr traurig und wollten erst einmal keinen Besuch mehr zu Hause machen. Sie sind in einer Pflegefamilie und fühlen sich dort sehr gut aufgehoben.
Ich sage nur immer, hier müssten die Betroffenen einmal zuhören, damit sie endlich wissen, dass ihren Kindern eine Gruppe sehr wohl gut tut.Sie lernen was Sucht ist und was Sucht mit den Eltern macht. Aber trotz allem lieben sie Ihre Eltern und das soll auch so bleiben.
Kinder lernen aber auch sich selbst zu schützen, wenigstens so lange, bis die Eltern trocken sind.
Nach der Rederunde im Februar haben wir gebastelt und dabei kam dann diese wunderschöne Hasenparade zustande. 
Dann eine Riesenüberraschung. Wir hatten eine Info mit Hilfe von Caritas-Aufwind angeboten. Mladenka Fuhlen war die einzige, die sich für uns interessierte,  machte aber sofort einen Aufruf bei Facebook und heraus kam ein Paket voller schöner Bastelsachen. Herzlichen Dank, liebe Mladenka und liebe Bärbel.
Sie schreibt:
Jetzt habe ich vor lauter Rührung Tränen in den Augen 😢
Nachdem ich über die Smily Kids von Christa Gattwinkel geschrieben hatte schrieb mich Bärbel Niknusch an und fragte, ob Bastelsachen gebraucht werden Heute kam das Paket bei mir an 😍😘ich werde es Christa überreichen.
Bärbel ich Danke Dir von ganzen  ich werde das ganze abrunden und die Kinder für das ganze Jahr 2018 mit Gummibärchen und diversen anderen Leckereien versorgen.
Wer bastelt hat auch Lust zu schneggeln 😊