Samstag, 14. Dezember 2019

Im November hatten wir nur eine kleine Gruppe, was sehr schade war. Eine Reporterin vom Deutschlandfunk aus Berlin wollte eine Reportage machen über Kinder aus suchtbelasteten Familien.
Sie hat dann einige Jugendliche und mich interviewt. Später haben wir ihr einige Gespräche mit den Kleinen noch nachgereicht und hoffen, dass sie mit einem guten Bericht im neuen Jahr starten kann. 
Traurig ist es gerade jetzt in der Weihnachtsfest, wo Kinder doch gerne beide Elternteile dabei hätten.
Leider ist das bei VIELEN nicht der Fall.
Die Probleme der Kinder werden immer schlimmer, weil die Eltern noch sehr jung sind und die Mütter dann auf sich gestellt sind. Sie müssen sich erst wieder ein "normales"Leben aufbauen. Sie müssen sich in der Gesellschaft bewähren.... müssen... müssen.
Diese alleinerziehende Mütter, wo der Vater konsumiert hat oder noch konsumiert, haben es schrecklich schwer. Warum man es ihnen noch schwerer macht, ich weiß es nicht.
Ich bin so froh, dass wir in unserer Gruppe die Kinder und auch die Mütter stärken können, einfach weil wir sie so annehmen, wie sie sind.
Mehr in Kürze.
Am 21.12. haben wir unsere Weihnachtsfeier und darauf freuen sich alle.  Kinder, Eltern und ich.
Bis später dann und noch eine gute Zeit.

Keine Kommentare:

Kommentar posten